PREMIERE 2: Amerika am Theater Bremen

Amerika

nach Franz Kafkas Roman-Fragment „Der Verschollene“
mit der Kafka Band

Premiere: 22.09.2017 / Theater Bremen

„Verflucht sei, wer uns nicht glaubt!“ Mit diesem Paukenschlag endet der große Aufruf des Naturtheaters von Oklahoma – und mit dem Aufbruch ins Ungewisse, der bedrohlichen Freiheit einer ungewissen Zukunft, wie sie am Ende von Franz Kafkas erstem Romanfragment steht. Karl Roßmann, ein in Amerika gestrandeter sechzehnjähriger Junge aus Prag, bekommt dort seine allererste, oder seine letzte Chance. – Mit den tschechischen Musikern der Kafka Band um Schriftsteller Jaroslav Rudiš erarbeitet Alexander Riemenschneider nach „Das Schloss“ erneut einen Kafka-Abend. Er inszeniert den geradezu unwirklich heiteren Schelmenroman als Spurensuche nach einem, der – vielleicht – unter die Räder kommt, und als musiktheatrale Reise „nach Westen!“ Der Verschollene (so Kafkas ursprünglicher Titel) wird so neu beschworen; er, der verlorenging, wird wiedererfunden in den freien Lüften eines hausgemachten Traumamerikas.

Dauer: ca 1 Stunde 45 Minuten, keine Pause

http://www.theaterbremen.de

PREMIERE 1: Nationalstrasse am Staatsschauspiel Dresden

Premiere am 22.09.2017

Vandam ist der „Nationalheld von der Nationalstraße“, er hat damals ganz vorne gestanden im November 1989, er hat die Samtene Revolution aus­gelöst. Vandam interessiert sich für die Geschichte der Tschechischen Republik, für die EU und das Römische Reich, für die großen ausgefochtenen Schlachten. Er ist verliebt in Sylva und schlägt sich für sie mit den Falschen. Und er macht täglich zweihundert Liegestütze, um in seinem Job als Dachlackierer nicht unterzugehen und seinem Sohn ein Vorbild zu sein. Vandam glaubt, der letzte echte Tscheche zu sein, doch von seinem einstigen Ruhm sind nur die vom Großvater gebaute Plattenbausiedlung in der Prager Nordstadt, die Wohnung, von deren Balkon sein Vater sprang, und die viel zu oft erzählte Geschichte vom Beginn der Samtenen Revolution geblieben, von der sein Sohn nichts lernen will. Der tschechische Autor und Musiker Jaroslav Rudiš, der bereits durch seine Graphic Novels über Alois Nebel Aufmerksamkeit erregte, lässt in NATIONALSTRASSE Gegensätze und Weltsichten aufeinanderprallen. Man leidet mit Vandam und verachtet ihn für seine Blindheit, man hält ihn für einen dumpfen Schlägertypen und staunt über seine poetische Sprache. Politische Gewissheiten werden zur Mangelware und schnell gefasste Urteile stürzen wie Kartenhäuser zusammen, wann immer die Möglichkeit das stabile Weltbild gefährdet, dass doch alles ganz anders ist, als es auf den ersten Blick aussieht.

Dauer der Aufführung: ca. 1 Stunde und 15 Minuten.
Keine Pause.

Nationalstrasse als Hörspiel im WDR

Vandam ist ein Schläger aus der Prager Vorstadt. Er trinkt und träumt von besseren Zeiten. Angeblich war Vandam mal ein Held, damals auf der Nationalstraße, als er die Revolution losgetreten hat. Schon ziemlich lange her.

Die meiste Zeit sitzt Vandam heute in der Plattenbaukneipe Severka und erzählt: von Europa und von Nazis und vom Krieg, der nie aufhört. Und von Wäldern und Polarsternen. Manchmal muss er den Idioten zeigen, wie das Leben geht – indem er ihnen die Fresse poliert. Doch für Sylva, die Frau hinter dem Tresen, will er sein Leben ändern. Und für seinen Sohn, der aus dem Nichts in der Kneipe auftaucht, den er noch nie gesehen hat. Am Ende muss Vandam kämpfen. Wie ein Krieger im Plattenbauwald. Mit seiner verdammten Vergangenheit. Mit der Nationalstraße. Und damit, dass ausgerechnet ihm plötzlich jemand zeigt, wie das Leben wirklich geht.

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Die Hörspiel-Kooperation von 1LIVE und WDR 3 – Pop trifft Politik, Doku trifft Drama, Herz trifft Schmerz. Jeden Dienstag!
Ausstrahlung: 12. September 2017
Von Jaroslav Rudiš
Musik: Dušan Neuwerth
Bearbeitung und Regie: Martin Becker
Redaktion: Natalie Szallies
Produktion: WDR 2017/ca. 53’

Nationalstrasse in Nürnberg

Nationalstrasse weird heute am Staatstheater Nürnberg als szenische Lesung im Rahmen vom Festival Talking About Borders gezeigt.

 

 

 

 

Info: https://www.staatstheater-nuernberg.de/index.php?page=schauspiel,veranstaltung,nationalstrasse,125510

Zum letzten Mal am 27. Juni: Nationalstrasse am Theater Bremen

Deutschsprachige Erstaufführung
von Jaroslav Rudiš
Deutsch von Eva Profousová
19:30 Uhr Einführung

Er nennt sich Vandam. Wie Jean-Claude van Damme. Er ist ein Held. Ein Krieger. Ein Europäer. Mit Schlachten kennt er sich aus. Mit denen aus dem Geschichtsbuch und denen im Leben. Er weiß Bescheid. Über Fremde. Über Frauen. Und er hat für alles einen Spruch parat. Er kennt die Geschichte und er erzählt Geschichten. Seine Geschichte, die auch die Geschichte seines Vaters ist, und die seines Sohnes und die einer möglichen Liebe mit Sylva. Auch Sylva schlägt sich durchs Leben. Ihr gehört Vandams Lieblingskneipe, die Severka. Hier wird gefeiert, politisiert, gerauft, gesoffen. Hier kommt alles zusammen. Hier schichtet sich Geschichte auf Geschichte.

Dauer: ca. 1 Stunde 45 Minuten, keine Pause

Regie: Theresa Welge

Info: http://www.theaterbremen.de/de_DE/kalender/nationalstrasse.14717945#

 

Kabaret EKG odjíždí na prázdniny! Poslední představení před dlouhou přestávkou 17. a 18. května.

Vážení diváci kabaretu EKG, milí kamarádi, Gabrielo,

po deseti letech nonstop párty v našem Divadle Archa jsme se rozhodli, že je čas uvařit si delší prázdniny. Potřebujeme se zastavit, vystřízlivět a hlavně chceme příští rok oba psát. Od květnového představení proto vyhlašujeme prodloužené a v tuto chvíli časově neomezené kabaretní prázdniny, během nichž nás možná výjimečně potkáte v některých mimořádně krásných českých a německých městech či obcích.

Kdo se bojí, že se o prázdninách bude nudit, tomu doporučujeme například tyto adrenalinové aktivity: dát si něco na baru, koupit si knížku, povídat si se svým milým, povídat si se svou milou, zvolit si dobrého prezidenta a nebo si zakouřit na Václavském náměstí.

S pozdravem vaši

Igor Malijevský, Jaroslav Rudiš

On Air: Musik für einen Gast im SRF 2

On Air in der Schweiz
SRF Kultur:
So 19.3. Radio SRF 2, 12:38
Mein Playlist: Wilco, Umakart, The Jesus And Mary Chain, Züri West, Die Toten Hosen, Kafka Band
Info: https://www.srf.ch/sendungen/musik-fuer-einen-gast/jaroslav-rudis-tschechischer-schriftsteller-und-dramatiker